Je suis Charlie

 

Unser Mitgefühl und unsere Anteilnahme gilt unseren Freunden in Frankreich.

Als Deutsch- Französischer Verein bemühen wir uns seit Jahren um persönliche Kontakte über alle Grenzen hinweg. Wir versuchen über kulturelle Schranken, das Verständnis und die Toleranz für andere Kulturen, Denkweisen und Handlungen zu wecken. Natürlich gibt es unterschiedliche politische und religiöse Präferenzen, dies kann und soll man diskutieren, aber nicht verdammen. Unterschiedliche Sichtweisen bereichern unser Zusammenleben, kulturelle Vielfalt ist eine Verschönerung des Alltags.

Jeder Terrorismus, egal in welchem Land, kann nicht geduldet werden. Gewalt, Hass und Intoleranz ist durch nichts zu rechtfertigen. Wir treten dem, gemeinsam mit unseren Freunden, entschieden entgegen. Wir stehen für ein buntes Miteinander, für Toleranz und für Neugier an zunächst unbekannter Kultur.

Aber auch umgekehrt muss man nicht jede Freiheit ausnutzen, wenn man weis, dass sie andere beleidigt und kränkt. Dabei ist es unerheblich, ob zu Recht oder zu Unrecht. Auf diese Weise kann man Verständnis und Kommunikation zwischen den Kulturen nicht fördern.

Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen der Opfer und bei allen die sich tapfer jedem Versuch der terroristischen Einschüchterung entgegenstellen.

Jens Bechu

President

 

Muschelessen 2014

Das war ein riesiger Ansturm, 56 Mitglieder und Gäste hatten sich angemeldet. Der Engel war gut gefüllt, obwohl der CFA Überlingen die Woche drauf ihre 30 Jahr Feier hatte und deshalb aus Überlingen weniger Gäste anwesend waren. Wie im Vorjahr hat Herr Häusler insgesamt wieder 50 kg Miesmuscheln gekocht. Wie seit langen wurde die erste Portion von Jens ausgegeben, heiß und randvoll.

 

Am Ende waren alle gegessen. Dann ging es an das große Käsebuffet.

Weiterlesen: Muschelessen 2014

Lust auf Boule? - Owinger Ferienspiele 2014

Auch wenn es am Vormittag noch so aussah, als ob die Ferienspiele an diesem Tag ins Wasser fallen würden, war das Wetter doch noch ideal für unser Programm: Boulespielen und Crêpes Essen. Acht Kinder waren auch dieses Jahr den ganzen Nachmittag mit Eifer und Begeisterung bei der Sache.
 
Nach einer kurzen Erklärung der Regeln ging es auch schon los: In zwei Gruppen spielten je zwei Mannschaften gegeneinander. Sehr oft gab es spannende Spiele, bis zur letzten Kugel mit denkbar knappen Ergebnissen. Trotzdem wurden nach rund einer Stunde die Rufe nach den Crêpes immer lauter: Neben Nuss-Nougat-Creme und selbst gemachter Marmelade gab es auch die klassische Variante mit Zimt-Zucker.
 
Als der große Crêpes-Hunger gestillt war, drängten die Kinder auf weitere Spiele mit neu zusammengestellten Teams. Um 18 Uhr ging es nach einem schönen Nachmittag wieder nach Hause. Auch uns Betreuern hat dieser Nachmittag viel Spaß gemacht.
 
"Au revoir" und "À bientôt"!
 
PS: Wer jetzt Lust bekommen hat, selbst mal eine Runde Boule zu spielen, kann sich in der Pizzeria Delfino kostenlos Kugeln ausleihen und auf der Bouleplatz hinter dem Rathaus spielen.

Besuch in Owigen 2014

Das waren wieder kurzweilige Tage. ein Bus und einige PKW's mit insgesamt 53 Gästen kam am 29. Juni zu Besuch nach Owingen. Wir hatten ein attraktives Programm zusammengestellt, wofür wir von den Gästen vielfältiges Lob erhielten.

Dies war unser Programm:

Donnerstag, 29. Mai 2014 Was?
ca. 18:00 Uhr Ankunft der Gäste
  Abend in den Familien
Freitag,
30. Mai 2014
 
  Schloss Salem
11:00 Uhr Schlossführung Münster, Kreuzgang, Refektorium, Abtsaal, Kaisersaal und Abtwohnung
12:30 Uhr Weinprobe mit Winzerteller
14 :00 Uhr Bei schönem Wetter evtl. anschließend Spaziergang im Park und um den Schlosssee
ca. 15:00 / 16:00 Uhr Rückkehr nach Owingen
19.00 Uhr Fest des DFVOMusik mit DJ Stefan
Samstag,
31. Mai 2014
 
  Überlingen mit Wochenmarkt,
10:00 Uhr Abfahrt
10:15 Uhr Stadtführung auf Französisch
  Chorfestival in Überlingen
ca. 15:00 Uhr Rückkehr nach Owingen
Ca. 19:00 Uhr Abend mit Blasmusik auf dem unteren Rathausplatz mit Showeinlagen des Musikvereins Owingen
Open end Bewirtung mit einheimischen Spezialitäten durch die Jugendfeuerwehr / Landjugend
Sonntag,
01. Juni 2014
 
9:30 Uhr Verabschiedung der Gäste
 

Monsieur Jean Lacreusette verstorben

Aus Coudoux erreichte uns die traurige Nachricht, das der ehemalige Bürgermeister Monsieur Jean Lacreusette am 7. Februar 2014 im Alter von 83 Jahren verstorben ist.

Monsieur Jean Lacreusette war Bürgermeister von Coudoux von 1983 bis 2001. In seine Amtszeit fällt die Gründung unserer Partnerschaft zwischen den Gemeinden Coudoux und Owingen.

Ohne seine Unterstützung wäre die Partnerschaft nicht zustande gekommen, er hat damit massgeblich zum andauernden Erfolg beigetragen.

Für seine Verdienste für die Gemeinde Coudoux wurde Jean Lacreusette im Jahre 2010 mit der Würde des Ehrenbürgermeisters der Gemeinde Coudoux ausgezeichnet.

Es sind Momente wie diese, wo wir die Distanz, aber auch die besondere Nähe zu Coudoux spüren. Mit Jean Lacreusette verlieren wir einen Freund der Jumelage. Wir gedenken ihm, trauern mit den Bürgern von Coudoux und fühlen mit den Familienangehörigen.

Jens Béchu

President