Besuch in Coudoux 2015

Mit Freude haben Hr. Bürgermeister Henrik Wengert und der Präsident des Deutsch Französischen Vereins (DFVO) Hr. Jens Bechu die Einladung aus unserer Partnergemeinde zur Kenntnis genommen, die uns mit den Glückwünschen zum neuen Jahr erreicht hat. Die Bürger von Owingen und die Mitglieder des DFVO sind recht herzlich eingeladen, unsere Partnergemeinde vom 14. bis 17. Mai zu besuchen. Traditionsgemäß findet die Unterbringung direkt in den französischen Familien statt. Das ist eine gute Gelegenheit bestehende Kontakte zu vertiefen oder neue zu knüpfen. Dabei muss man nicht unbedingt französisch sprechen, denn es gibt auch einige “Coudouxien” die gut deutsch sprechen. Das genaue Programm steht derzeit noch nicht fest, aber mit Sicherheit wird es wie immer sehr anregend. Erfahrungen aus der Vergangenheit haben gezeigt, dass man oft bis in den späten Abend, manchmal bis in den frühen Morgen, zusammen gesessen hat. Ernste Themen, Anekdoten, lustige Begebenheiten, es gibt viele Themen, aber immer gilt, steter Tropfen löst die Zunge. Diese Erfahrung haben schon viele Owinger machen dürfen und wollen dies gerne wiederholen. Sie waren noch nicht dabei? Dann nichts wie hin, melden sie sich an.
 

Die Gemeindepartnerschaft wird natürlich wie immer durch die Gemeinde unterstützt, wodurch sich ein reduzierter Fahrtpreis für den Bus ergibt. Erwachsene zahlen 75,- Euro, Kinder/Jugendliche bis 18 Jahre 25,- Euro. (in Härtefällen können sie uns gerne vertraulich ansprechen).
Die Anzahl der Plätze ist auf 45 begrenzt, die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.
 
Anmeldungen erbeten an Jens Bechu, per Telefon (60400) oder per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Angemeldete Teilnehmer werden zu einer Informationsveranstaltung Ende April eingeladen werden.
 
Der Bürgermeister    Der Präsident

Je suis Charlie

 

Unser Mitgefühl und unsere Anteilnahme gilt unseren Freunden in Frankreich.

Als Deutsch- Französischer Verein bemühen wir uns seit Jahren um persönliche Kontakte über alle Grenzen hinweg. Wir versuchen über kulturelle Schranken, das Verständnis und die Toleranz für andere Kulturen, Denkweisen und Handlungen zu wecken. Natürlich gibt es unterschiedliche politische und religiöse Präferenzen, dies kann und soll man diskutieren, aber nicht verdammen. Unterschiedliche Sichtweisen bereichern unser Zusammenleben, kulturelle Vielfalt ist eine Verschönerung des Alltags.

Jeder Terrorismus, egal in welchem Land, kann nicht geduldet werden. Gewalt, Hass und Intoleranz ist durch nichts zu rechtfertigen. Wir treten dem, gemeinsam mit unseren Freunden, entschieden entgegen. Wir stehen für ein buntes Miteinander, für Toleranz und für Neugier an zunächst unbekannter Kultur.

Aber auch umgekehrt muss man nicht jede Freiheit ausnutzen, wenn man weis, dass sie andere beleidigt und kränkt. Dabei ist es unerheblich, ob zu Recht oder zu Unrecht. Auf diese Weise kann man Verständnis und Kommunikation zwischen den Kulturen nicht fördern.

Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen der Opfer und bei allen die sich tapfer jedem Versuch der terroristischen Einschüchterung entgegenstellen.

Jens Bechu

President

 

Muschelessen 2014

Das war ein riesiger Ansturm, 56 Mitglieder und Gäste hatten sich angemeldet. Der Engel war gut gefüllt, obwohl der CFA Überlingen die Woche drauf ihre 30 Jahr Feier hatte und deshalb aus Überlingen weniger Gäste anwesend waren. Wie im Vorjahr hat Herr Häusler insgesamt wieder 50 kg Miesmuscheln gekocht. Wie seit langen wurde die erste Portion von Jens ausgegeben, heiß und randvoll.

 

Am Ende waren alle gegessen. Dann ging es an das große Käsebuffet.

Weiterlesen: Muschelessen 2014